Pferdeforum

Soll ich den Stall wieder wechseln?

Alles rund um Haltung, Ernährung und Pferdekrankheiten.

Soll ich den Stall wieder wechseln?


Soll ich den Stall wieder wechseln?

Beitragvon Mina85 am 18.07.2017, 13:25

Hallo zusammen,

in meinem Kopf herrscht momentan einfach nur Chaos und deswegen hoffe ich, dass ihr mir eine Entscheidungshilfe sein könnt.
Ich habe 2 Pferde (9 u. 13 Jahre alt).
Aus dem alten Stall musste ich recht schnell raus, weil der Hof verkauft wurde. Also hatte ich leider nicht genügend Zeit um einen neuen Stall für zwei Pferde zu finden.
Ich bin in einem Stall gelandet, der auf den ersten Blick einen wirklich sehr guten Eindruck gemacht hat, sehr gepflegte Anlage, absolut bezahlbar und sogar eine Reithalle.
Jetzt kommen die Punkte die mich stören:
- ich darf meinen Hund nicht mit in de Stall nehmen, da der Hofhund bissig ist. Mein Hund muss jetzt die ganze Zeit im Auto warten.
- im Sommer stehen die Pferde 24 Std. auf der Weide, leider ist für diese Haltung aber zu wenig Gras da und es wird kein Heu zugefüttert.
- im Winter kommen die Pferde lediglich 5 Stunden auf ein relativ kleines und sehr matschiges Paddock.
Dazu kommt das große Problem, dass meine Stute vor ca. 2 Monaten die Diagnose Hufrollenbefund bekommen hat und ein so langes Stehen in der Box eigentlich kontraproduktiv ist oder?

Ich habe mir gestern einen anderen Stall angeschaut:
- Hund darf immer mitgenommen werden
- es handelt sich um einen Offenstall mit mehr als genug Platz für die Pferde (Boxen gibt es aber keine)
- Der OS ist sehr gepflegt und wird immer sehr sauber gehalten.
- den Pferden steht 24 Std. Raufutter zur freien Verfügung. Insgesamt gibt es 4 Fressstellen für 6 Pferde.
- Sommer wie Winter täglich Weidegang, danach in den großen Auslauf mit OS zurück.
- es ist meistens nur Nachmittags jemand zum Gucken da, morgens eher keiner. Häuser sind aber in der Nähe.
- es gibt keine Halle mehr, nur einen beleuchteten Reitplatz der aber auch nicht das ganze Jahr über nutzbar zu sein scheint. Ich muss auf vieles verzichten, es gibt keine Stallgasse mehr, alles sehr sporadisch für uns Menschen vor Ort.
- was mir am größten Sorgen macht ist die Herde, die Besi meinte dass dort sehr dominante Pferde in der Herde sind und gerne schonmal Stress machen wenn neue Pferde kommen :-(
Es sind nur 6 Pferde insgesamt mit meinen Beiden aber ich habe natürlich wirklich angst dass meine da den kürzeren ziehen und keine Ruhe finden?

Kann und sollte ich meinen Pferden wirklich schon wieder einen Umzug zumuten? Ich weiß wirklich nicht mehr was richtig oder falsch ist.
Könnt ihr mir eure Meinung dazu sagen?

LG
Mina85
 
Beiträge: 1
Registriert: 18.07.2017, 13:23

Re: Soll ich den Stall wieder wechseln?

Beitragvon Leni am 19.07.2017, 06:58

Ohje das ist ja wirklich eine schwierige Frage. Kann man in deinem jetzigen Stall nicht nach mehr Weidengang fragen? Und auch nach Raufutter unterm Tag. Eventuell wenn sich einige Einsteller zusammen tun?

Der Offenstall klingt eigentlich nicht schlecht. Ich persönlich möchte für meine zwei Pferde keinen. Liegt aber am Charakter der beiden nicht an einem OS selbst. Denk einmal alle Möglichkeiten durch. Merkst du, dass dein Pferd Abends Ruhe braucht? Ist es gestresst, wenn es 24 Stunden auf der Weide steht? Für meine Große wäre dies ein Horror. Sie braucht Abends ihre Box um wieder runter zu kommen und zu entspannen. Wie wichtig ist dir eine Halle? Stört es dich nicht zu arbeiten, wenn das Wetter dies zulässt? Wie verhalten sich deine Pferde, wenn sie mal ein paar Tage nicht bewegt werden, da der Platz dies nicht zulässt? Sind deine Pferde sowohl in der Halle als auch auf dem Platz brav? Willst du Freizeit reiten? OS passt dann gut. Willst du Turniere starten und viel erreichen? Ist natürlich der Stall mit Halle vom Vorteil.

Wenn dir der Platz egal ist und deine Pferde trotzdem brav bleiben, auch wenn sie mal ein paar Tage nicht arbeiten können wäre die Halle kein Argument. Ich denke, dass sich deine Pferde bestimmt bald im OS einleben würden und es keine Probleme mit der Rangordnung geben wird. Anfangs bestimmt ein bisschen - ist ja normal. Aber ich bin mir sicher, dass du danach Ruhe haben wirst. Haben schließlich genug Platz zum ausweichen und fressen. Einzige Frage die dann noch bleibt - vertragen deine Pferde den Offenstall? Und ist dieser preislich für dich in Ordnung.

Ich denke du wirst sicher die richtige Entscheidung treffen. Sieh dir deine zwei Pferdchen an und entscheide dann, was für sie das beste ist. Schließlich leben die beiden dort :-)

Achja und eine fehlende Stallgasse kann schnell ersetzt werden bzw. gewöhnt man sich sicher schnell daran.
Leni
 
Beiträge: 787
Registriert: 23.01.2017, 15:16
Wohnort: Oberösterreich

Re: Soll ich den Stall wieder wechseln?

Beitragvon Pit am 19.07.2017, 10:07

Hm, Alternativen zu den beiden Ställen gibt es keine?

Im jetztigen Stall weiterhin Hungern lassen kannst du deine Pferde ja schlecht, oder? Und der Hund geht doch im Auto kaputt bei den Temperaturen. Wenn sich da keine Möglichkeiten bieten, bleibt nur der Umzug. Die Frage ist halt wohin.

Der beschriebene Offenstall wär mir eventuell zu heikel, denn Ruhefinden sollte schon gewährleistet sein, grad wenn das Pferd schon Beinprobleme hat. Ich finde, ein guter Offenstall sollte eine Krankenkurzzeitbox haben. Wie machen die das, wenn mal was ist? Grad wenn recht dominante "Streithähne" mit dabei sind, gibts mal einen auf die Zwölf und dann kannste den Stall wechseln zum Auskurieren? Oder sei es nur eine Sedierung zum Zähneraspeln. Danach muss das Pferd doch ohne Futter getrennt von den Anderen irgendwo in Ruhe seinen "Rausch" ausschlafen können. Und das möglichst nicht am Anbindehaken...Wie läuft das da?

Ich rede mich hier leicht, weil es hier viele Ställe gibt und ich ein Auto und keine Scheu habe, für einen guten Stall etwas weiter zu fahren. Aber ich würde Dir raten weiterzusuchen und dir dann die beste gebotene Alternative auszusuchen. Solang du unsicher bist, hast du vielleicht noch nicht genug angeschaut.
Pit
 
Beiträge: 1876
Registriert: 04.03.2014, 12:43
Wohnort: Bayern

Re: Soll ich den Stall wieder wechseln?

Beitragvon Krötenfisch am 22.07.2017, 13:53

Ich seh da drei Möglichkeiten:
1) den aktuellen Stall verbessern
2) den Offenstall zu gewissen Bedingungen nehmen, Absprachen schriftlich vor dem Einzug in den Vertrag mitaufnehmen
3) anderer Stall, der deine Kriterien erfüllt soweit möglich

zu 1):
Ich hab jetzt genau gar keine Ahnung von Hunden, aber ich denke man kann die wie fast alle anderen Tiere in Ruhe aneinander gewöhnen. Da müssten natürlich die Hofbesitzer mitspielen, ansonsten geht es vielleicht den Hofhund stundenweise - wenn eben Betrieb herrscht - wegzusperren, ins Haus zu nehmen?
Zur Fütterung fällt mir nur ein das mit dem Heu im Sommer anzusprechen. Was sagen da die anderen Einsteller? Vielleicht würde es klappen, dass eure Koppelgruppe sich Heu besorgt und zufüttert, wenn alle dafür sind?

zu 2):
Dominante Herden haben auch ihren Vorteil, denn wenn die Gruppe sich gefunden hat, hält sie bombenfest zusammen. Wenn du da drüber nachdenkst würd ich genau fragen wie die Eingliederung vonstatten geht, mir den Stall auf alle Fälle nach Schlechtwetter nochmal anschauen - tief matschig oder guter Boden? und vor allem auch die Fütterung besprechen. Bekommen sie irgendwann rationiert oder wie ist das im Sommer mit dem Weidegang, stundenweise Weide ersetzt keine Heufütterung im Stall und so.
Großer Vorteil wär das der Hund "vergessen" werden kann, damit würde dir ja auch so einiges abgenommen werden. Ohne Halle kann man auch gut leben (außer du hast jetzt riesige Turnierpläne?), wenn es einem nix ausmacht bei Schlechtwetter einmal nicht zu reiten. Dafür kann man da dann zuhause putzen, Haushalt machen und hat keine Ausreden. :lol:
Mit Stallgasse meinst du vermutlich nix überdachtes oder? Das ist natürlich etwas blöd, wenns mal beim Hufschmiedtermin regnet oder auch im Winter... ist der Stall denn so komplett fertig oder ist da noch was geplant? Auf Zeit könnte man sich vermutlich arrangieren, ansonsten kommts drauf an wie wetterfest du bist.
Was ich auf alle Fälle nochmal fragen würde ist wie es aussieht, wenn ein Pferd sich verletzt. Die Sedierung schläft sich zwar in einer Box netter aus, aber bei uns hängen die alle am Putzplatz - schadet ihnen nix und unser TA ist praktischerweise auch Chiro, der schaut die immer im Genick an wenn sie wieder wach sind. Ich kenn es nur so, dass man dann eben irgendwo einen Bereich abtrennen kann, da wär mir aber sehr wichtig, dass das nicht die letzte Ecke ist, wo das Pferd möglicherweise kein anderes mehr sieht.

zu 3)
Wenn es klappt, dass die Pferde im jetzigen Stall zugefüttert werden und du in Ruhe schauen kannst, würde ich dir das sehr ans Herz legen. Nicht wieder überstürzt wechseln und dann stehst du in ein paar Wochen wieder an. Ich weiß nicht wie es in deiner Gegend ausschaut (hier ist es auch schwierig), aber sonst nimm dir einen Tag Zeit und klappere alles ab, was du erreichen kannst. Und wenn ein Stall bis auf eine Kleinigkeit passt, sprich es an. Wenn man neu wo einzieht, kann man oft noch ein bisschen was ausverhandeln z.B. Pferd ist aktuell verletzt, bitte bis es fit ist nur mit dem bereits bekannten Pferd rausstellen und erst später eingliedern oder Heu aus Netzen oder Fliegengitter auf der Koppel anziehen, weil das Pferd das braucht.

ich wünsch dir alles Gute und viel Erfolg bei der Suche nach dem passenden Zuhause =)
Krötenfisch
 
Beiträge: 4695
Registriert: 01.06.2013, 18:16
Wohnort: Österreich

Re: Soll ich den Stall wieder wechseln?

Beitragvon Riccax am 13.08.2017, 14:40

Also für den Hund ist das natürlich leider eine Qual, wenn er so lange alleine im Auto verweilen muss.

Ich würde sagen, dass die Entscheidung vor allem darauf ankommt, wie viel Energie und Freizeit du momentan für ein solches Projekt zur Verfügung hast.

Du weißt, jede unnötige Aufregung für die Tiere sollte man sich weitestgehend sparen. Ich denke auch, dass der derzeitige Stall nicht die beste Wahl ist, aber ich habe auch schon von noch katastrophaleren Bedingungen gehört.
Riccax
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2017, 13:01

Soll ich den Stall wieder wechseln?



Zurück zu Haltung, Fütterung, Gesundheit, Pferdezucht



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron