Pferdeforum

Pferd reagiert verspannt auf Zügel

Alles rund um Westernpferde und Westernreiten.

Pferd reagiert verspannt auf Zügel


Pferd reagiert verspannt auf Zügel

Beitragvon Sunshine Valley am 27.09.2017, 19:41

Hallo Zusammen,
Ich hoffe hier kann mir jemand ein paar Tipps geben, und zwar habe ich seit kurzem einen 9 jährigen Irish Cob mix, der vor mir nicht sonderlich viel geritten wurde. Nun hat sich beim Reiten herausgestellt, dass er auf den Zügel total verspannt reagiert, er spannt sich an und zieht den Kopf verspannt weit nach oben. Habe schon ein paar verschiedene Gebisse ausprobiert, aber die Reaktion ist immer gleich. Momentan reite ich mit Hilfszügeln, aber das kann ja auch nichts für immer sein.
Ich möchte eig nur ganz gern, dass er einfach seinenkopf halbwegs waagerecht hält und sein Genick etwas einbiegt. Ich reite Western-Freizeit.

Ich würde mich über ein paar hilfreiche Tipps freuen, wie ich ihn vielleicht langsam an den Zügel gewöhnen kann und ihm beibringen kann, dass ihm der Zügel nichts Böses will ;-)

Danke schon mal und liebe Grüße!
Sunshine Valley
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.09.2017, 19:32

Re: Pferd reagiert verspannt auf Zügel

Beitragvon kolyma am 28.09.2017, 07:46

Anlehnung erarbeitet man sich über Biegung. Und das geht nicht von heute auf morgen. Guter RU sollte helfen.
Benutzeravatar
kolyma
 
Beiträge: 16966
Registriert: 28.01.2012, 16:32
Wohnort: Süddeutschland

Re: Pferd reagiert verspannt auf Zügel

Beitragvon dusty am 28.09.2017, 19:28

Das Pferd muß von selbst den Kopf fallen lassen. Das ist dann zwar keine klassische Anlehnung und beim reinen fallen lassen fehlt auch die Muskelspannung, die dem Pferd das schadlose Tragen des Reitergewichtes erst möglich macht. Ein Hilfszügel kann helfen das das Pferd die ungesunde Anspannung im Unterhals lässt, aber auch das Gegenteil. Auf jeden Fall lernt das Pferd so nicht dies freiwillig zu tun und versteht den Sinn auch nicht.
Es gilt einen Spannungsbogen zu erzeugen, der dem Pferd hilft das Reitergewicht zu tragen. Brustbein anheben, Rücken auf und ab schwingen, locker durch den Körper schwingen.
Das setzt voraus das das Pferd lernt die Hinterhand richtig einzusetzen...Schwung im Sinne von energischen, vorwärts aufwärts gerichteten Bewegungen. Die sind beim Irish Cob meist sparsamer als beim Warmblut. Hinterhand aktivieren nennt sich das auch.
Der Spannungsbogen muß auch typgerecht sein, schwereren Pferden tut manchmal mehr vorwärts aufwärts und mehr Schwung oft gut.
Das Spannen gegen den Zügel hat viele Ursachen oft schlicht Unbehagen wenn der Reiter einwirkt. Auf keinen Fall darf der Zügel das Pferd aktiv formen wollen.
dusty
 
Beiträge: 1363
Registriert: 28.01.2012, 08:26

Re: Pferd reagiert verspannt auf Zügel

Beitragvon Sunshine Valley am 28.09.2017, 19:36

Okay, das hilft mir schon mal um einiges weiter, um das Problem besser zu verstehen, vielen Dank!
Ich werde wohl mal ein bisschen Unterricht nehmen, allein trau ich mich da nicht ran, nicht dass ich ihn noch "versau".
Danke und Liebe Grüße
Sunshine Valley
 
Beiträge: 3
Registriert: 27.09.2017, 19:32

Re: Pferd reagiert verspannt auf Zügel

Beitragvon Pit am 29.09.2017, 09:17

Sehr guter Plan. Obs bei "ein bisschen Reitunterricht" bleiben wird, bezweifle ich etwas. Stell dich lieber auf etwas mehr ein: So wie du schreibst braucht dein Pferd wohl erst mal eine Grundausbildung oder eine Auffrischung dieser und das ist mit ein paar Stündchen nicht getan. Vor allem dann nicht, wenn dir als Reiter das theoretische Grundwissen und die Sicherheit bei der praktischen Umsetzung fehlen. Und das geht ja Hand in Hand. In der Theorie ist es sogar noch einfacher als in der Praxis, wenn man selber noch mit seinem eigenen Körper kämpft.

Viel Glück Euch beiden ;o)+
Pit
 
Beiträge: 1876
Registriert: 04.03.2014, 12:43
Wohnort: Bayern

Re: Pferd reagiert verspannt auf Zügel

Beitragvon dusty am 30.09.2017, 09:35

Ein gutes Buch für den Anfang ist sicherlich "Reiten anatomisch richtig und pferdegerecht" von Kirsten Jung. Sehr verständlich geschrieben, nicht zu trockene Theorie.
Übrigens...die Kopfposition alleine hilft absout nicht, das das Pferd entspannt unter dem Reiter geht, und auch ein tief getragener Kopf heißt nicht automatisch korrekt gehendes Pferd.
Und häufig ist auch der Reiter "schuld" warum sich das Pferd unter dem Reiter nicht entspannen kann.
Mein neues Pferd läuft anfangs so die erste halbe Stunde im Schritt immer wie aufgezogen. Neues Pferd, d.h. ich weiß ja nun ncht ob er überhaupt von Anfang an entspannt losgehen kann.
Nun hatte ich aber wohl auch eine starke Anspannung im Kreuz die ich übersehen habe, ist grade im Bandscheibenvorfall geendet.
Wer weiß ob ich nicht selbst erst nach 30 bis 45 min selbst so locker war das er sich DESWEGEN dann entspannen KONNTE.
Er trägt zwar den Kopf nicht weggedrückt nach oben hat aber dann schon auch eine Anspannung in Unterhals und Rücken.
Ich werde ja nun tonnenweise Physio und Haltungskorrektur haben mal sehen ob es sich aufs Pferd auswirken wird.
Im Moment reitet ihn meine Freundin und da ist er meist nach wesentlich kürzerer Zeit entspannter
dusty
 
Beiträge: 1363
Registriert: 28.01.2012, 08:26

Re: Pferd reagiert verspannt auf Zügel

Beitragvon Purgatori am 30.09.2017, 13:03

Das war bei meinem Hoppel am Anfang nicht anders, obwohl er angeblich eine Grundausbildung und Beritt hatte. Uns hat (gute) Longenarbeit viel geholfen, wobei ich aber bewusst auf die Hilfszügel verzichtet habe, um zusätzliche Verspannungen zu vermeiden, denn wenn die Muskeln die Haltung einfach nicht hergeben, bringt es in meinen Augen wenig, sie gewaltsam hinzuzwingen. Ich empfehle an dieser Stelle den Longenkurs von Bab*tte Tesch*n, gut investiertes Geld!
Wir haben ein dreiviertel Jahr gebraucht, bis das Pferd an der Longe den Kopf fallen lassen konnte, dann ein weiteres halbes Jahr im Sattel, bis man sagen konnte, er läuft in 3 Grundgangarten sauber.
Der positive Effekt: Ein Ministudium in Pferdephysiologie für mich und für uns beide ungeahnter Spaß an gutem Longen- und Dressurtraining und dazu das gute Gefühl, dass mein Pferd muskulär wirklich gut aufgestellt ist, so lange fit bleibt (hoffentlich) trotz Problemrücken und somit auch die höheren Dressurlektionen mit einer guten Basis erarbeitet.

Viel Erfolg euch!
Benutzeravatar
Purgatori
 
Beiträge: 1111
Registriert: 05.11.2013, 11:46
Wohnort: München

Pferd reagiert verspannt auf Zügel



Zurück zu Westernreiten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron