Pferdeforum

Eindecken - Fahrplan

Alles rund um Haltung, Ernährung und Pferdekrankheiten.

Eindecken - Fahrplan


Eindecken - Fahrplan

Beitragvon SueAnna am 08.10.2017, 12:41

Hallo Leute,

wie einige wahrscheinlich mitbekommen haben, ist unsere Ponydame chronisch krank und seit dem Frühjahr leider recht dünn geworden. Aufgrund der Tatsache, dass diese Madame nicht alles frisst und somit auch nicht wirklich zunimmt, wird es diesen Winter auf jeden Fall nötig sein, sie einzudecken. Leider habe ich auf diesem Gebiet echt wenig Ahnung und bin über Tipps dankbar.

Zur Zeit hat sie eine gefütterte Regendecke drauf, aber die wird nicht mehr lange ausreichen. Nun meine Frage: Welche Deckendicke braucht man? Bei welchen Temperaturen braucht man ungefähr welche Dicke? Wir haben bereits eine 200g Decke besorgt. Reicht die für den Winter? Rein nach meinem Bauchgefühl hätte ich noch eine 300g Decke besorgt und ihr die 200g bald drauf, da wir zur Zeit so ekliges Schmuddelwetter haben. Kann man eigentlich auch notfalls mal noch eine Abschwitzdecke drunter packen?

LG SueAnna
Benutzeravatar
SueAnna
 
Beiträge: 13256
Registriert: 16.02.2009, 13:33
Wohnort: Mittelfranken

Re: Eindecken - Fahrplan

Beitragvon GilianCo am 08.10.2017, 17:11

Das ist im Grunde einfach sehr sehr individuell. Mein Pferd trägt jetzt ungefüttert, ich fange, wenn es dauerhaft eklig ist, mit 100 g an, und im Winter trägt er 200 g. Er hat nur einmal, als er reell krank war, tatsächlich mehr gebraucht.

Mein ehemaliges Pflegemädel schert zwar, aber das Pferd steht im Winter immer mit 500 g, was ich den absoluten Wahnsinn finde.
Benutzeravatar
GilianCo
 
Beiträge: 3351
Registriert: 12.02.2012, 23:33

Re: Eindecken - Fahrplan

Beitragvon kolyma am 08.10.2017, 22:09

Das ist wirklich nicht so einfach... Ich denk deine Kleine sollte mit 200g gut dabei sein. Ihr habt ja auch nen windgeschützten Stall.
Benutzeravatar
kolyma
 
Beiträge: 16994
Registriert: 28.01.2012, 16:32
Wohnort: Süddeutschland

Re: Eindecken - Fahrplan

Beitragvon dusty am 09.10.2017, 16:16

Ich hab ja nen Welsh Opa der mehr so der Typ Isländer ist, sprich im Wnter ist der Grizzly :D
Trotzdem habe ich vor 3 Jahren mit einer 50 g Outdoordecke angefangen weil mir noch wohl dabei war das der alte Herr ungeschützt auf nassem Boden nächtigt...unsere Wildpferde gehen nur bei Dauerregen mal unter Dach ansonsten sind sie lieber draußen und Einstreu nehmen sie gar nicht an.
Die Decke moxhtevder Herr zum Lüften gar nicht hergeben und wurde regelmäßig grantig.
Im letzen Winterr da er auch recht schnell abnimmt im Winter trotz zufüttern hatte er ne 200 g Decke. Mit dieser kommt er super klar und die reicht dicke aus!
dusty
 
Beiträge: 1377
Registriert: 28.01.2012, 08:26

Re: Eindecken - Fahrplan

Beitragvon SueAnna am 09.10.2017, 17:26

Danke für eure Antworten :) Leider ist bei ihr nicht viel mit Grizzly, da sie nicht so viel Fell schiebt wie beispielsweise die beiden anderen.

Ich glaube, ich werde jetzt einfach beobachten, wie sie mit den 200g klar kommt und notfalls sind wir auch mal schnell in ein Reitsportgeschäft gefahren. Laut Hersteller haben die Decken ja auch eine recht große Temperaturbreite.
Benutzeravatar
SueAnna
 
Beiträge: 13256
Registriert: 16.02.2009, 13:33
Wohnort: Mittelfranken

Re: Eindecken - Fahrplan

Beitragvon Krötenfisch am 09.10.2017, 19:30

Nach Hersteller würde ich da nicht unbedingt gehen, weil es wie geschrieben von Pferd zu Pferd unterschiedlich ist. Daisy würde ich - da sie ja keine wärmende Fettschicht hat - eher mit einem geschorenen Pferd gleichsetzen.
Je nachdem wie kalt es bei euch wird und wie sie sich schlägt gehe ich aber davon aus, dass die 200g reichen. Rigo stand komplett nackt mit 200g und dem war da meiner Meinung nach nie kalt. Im Gegensatz zu Daisy hat er aber die normale Speckschicht und da ist eben die Frage ob das bisschen Winterfell damit überhaupt gleichzusetzen ist.

Was die Frage nach der Abschwitzdecke angeht: ja, kann man. Ich würde aber eine nehmen die zumindest einen Schweifriemen und eine sehr gute Vorderschnalle hat, damit das auch ein paar Galoppsprünge sitzt. Was ich nicht machen würde ist mehr als zwei Decken stapeln am Pferd, einfach weil es rutschiger ist und sich mehr bewegt am Rücken weiß nicht ob das so angenehm ist.
Krötenfisch
 
Beiträge: 4750
Registriert: 01.06.2013, 18:16
Wohnort: Österreich

Re: Eindecken - Fahrplan

Beitragvon SueAnna am 10.10.2017, 15:46

Danke für deine Antwort :) Ja, das mit der Fleecedecke wäre nur für den Notfall, falls es doch mal knackig kalt wird und man nicht gerade noch an eine dickere Decke kommt ;)
Benutzeravatar
SueAnna
 
Beiträge: 13256
Registriert: 16.02.2009, 13:33
Wohnort: Mittelfranken

Re: Eindecken - Fahrplan

Beitragvon dusty am 11.10.2017, 10:45

Herr Pony sieht zwar aus wie ein Grizzly und bildet auch Unterwolle aus, aber mit Speckschicht ist da auch nicht mehr viel. Eigentlich kann aber die körpereigene Thermoregulation Temperaturschwankungen gut abfangen. Ich decke quasi nur als Zusatzheizung ein und vor allem auch das das Pferd nicht naß oder gar durchnässt ist.
Vor zig Jahren hatte ne Freundin einen Hypochonder im Stall stehen, der nun tatsächlich auch nicht gesund war, aber auf Unbill und Wehwechen auch sofort todkrank war. Den sah man draußen bei 10 Grad und nassem Wetter tatsächlich zittern.
Also ich habe die Erfahrung gemacht, feucht kalt ist wesentlich schlimmer als trocken kalt.
Insofern ist einfach wichtig das die Decke trocken hält.
Mal sehen was mein Spanier zum ersten deutschen Winter sagt :D aber da bin ich längst nicht mehr so Anti Decke eingestellt. Wenn nötig kriegt auch ein gesundes Pferd ne Regendecke. Man sieht deutlich das denen damit wohler ist
dusty
 
Beiträge: 1377
Registriert: 28.01.2012, 08:26

Re: Eindecken - Fahrplan

Beitragvon SueAnna am 14.10.2017, 12:13

Da gebe ich dir Recht, Dusty. Unser Wallach, der sich bei Mistwetter nicht immer unterstellt, bekommt dann auch eine Regendecke drauf. Man merkt, dass ihm das sehr recht ist. Wenn es wieder trocken kalt ist, bekommt er sie wieder runter :)
Benutzeravatar
SueAnna
 
Beiträge: 13256
Registriert: 16.02.2009, 13:33
Wohnort: Mittelfranken

Eindecken - Fahrplan



Zurück zu Haltung, Fütterung, Gesundheit, Pferdezucht



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast